BIS: Templatebasierte Anzeige BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie Hunde in der Samtgemeinde Artland halten, sind Sie gegenüber Ihrer Gemeinde verpflichtet, der jeweiligen Mitgliedsgemeinde jährlich Hundesteuer zu zahlen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

 

Welche Gebühren fallen an?

Folgende Hundesteuersätze (jährlich) gelten jeweils in den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Artland (Stand: 10.01.2019, die nachfolgenden Angaben sind ohne Gewähr der Aktualität):

Badbergen und Quakenbrück
  • erster Hund: 40,- €
  • jeder weitere Hund: 60,- €

Menslage
  • erster Hund: 24,- €
  • zweiter Hund: 36,- €
  • jeder weitere Hund: 54,- €

Nortrup
  • erster Hund: 36,- €
  • zweiter Hund: 66,- €
  • jeder weitere Hund: 90,- €

Welche Fristen muss ich beachten?

Wer innerhalb der Samtgemeinde Artland einen Hund anschafft oder mit einem Hund zuzieht, hat dies binnen einer Woche der Verwaltung schriftlich anzuzeigen. Neugeborene Hunde gelten mit Ablauf des dritten Monats nach der Geburt als angeschafft. Wird das Alter eines Hundes nicht nachgewiesen, so ist davon auszugehen, dass er älter als drei Monate ist.

Bemerkungen

Informationen zur Steuerbefreiung /-ermäßigung finden Sie in der Hundesteuersatzung der jeweiligen Gemeinde/Stadt.

 

Regelungen für das Führen und Halten von Hunden entnehmen Sie der Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Samtgemeinde Artland.

 

Informationen zur Einzugsermächtigung/ SEPA-Lastschriftmandat finden Sie unter Zahlungsverkehr (SEPA)

Abmeldung

Die Haltung eines Hundes ist mit Rückgabe der Hundesteuermarke abzumelden bei

  • Abgabe des Hundes,
  • Tod des Hundes,
  • Verlust des Hundes,
  • Umzug des Hundes / Bürgers. (Dies gilt auch bei Umzügen innerhalb der Samtgemeinde Artland. Bei Umzügen innerhalb einer Gemeine ist zumindest die Adressänderung mitzuteilen.)

Gleichzeitig ist eine Abmeldung beim zentralen Hunderegister notwendig.

Ansprechpartner

  • Frau Heike Mohrfeld
  • Herr Steffen Kreis